Wir begrüßen Sie bei Lenggenhager Bestattungen in Elmshorn

Lenggenhager steht Ihnen im Todesfall genauso zur Seite wie bei der Vorsorge

Lenggenhager Bestattungen ist seit Dezember 1927 in Elmshorn tätig, wurde von Dietrich Münster gegründet, und kann so auf eine langjährige Tradition zurückblicken. Seit 2004 gibt es in der Hamburger Straße 127 das Haus der Begleitung, dessen offene und helle Architektur einen neuen Umgang mit den Themen Tod und Trauer widerspiegelt.

Durch unsere Nähe zu Hamburg können wir auch ohne Probleme Bestattungen und Überführungen in und um Hamburg übernehmen.

Die Mitarbeiter von Lenggenhager Bestattungen stehen Ihnen nicht nur im Trauerfall helfend zur Seite, sondern beraten auch zu den Themen Bestattungsvorsorge, Bestattungen und Finanzierung der Bestattungskosten. Überzeugen Sie sich.

Eurocert: Qualifizierter BestattungsdienstleisterLenggenhager Bestattungen gehört seit Jahren erfolgreich zur AHORN Gruppe, dadurch können wir die besonderen Anforderungen bspw. islamischer Bestattungen berücksichtigen. Egal, ob es sich um eine komplette Beisetzung oder nur einzelne Bestandteile religiöser Trauerrituale in Deutschland handelt, wir können Ihnen helfen.

Des Weiteren werden Überführungen in jedes Land der Welt, soweit gesetzlich möglich, durchgeführt. Die notwendigen Einrichtungen für rituelle Waschungen stehen im Haus der Begleitung bereit. Auch für viele andere Religionen können Bestattungen nach deren Riten durchgeführt werden. So hat Lenggenhager z. B. auf die Einrichtung des jüdischen Grabfeldes in Kölln-Reisiek reagiert und bietet auch für Angehörige des jüdischen Glaubens alle Möglichkeiten der Abschiednahme an.

Zum Seitenanfang