Auch Schnurries Tod tut weh

Tiertrauer ernst nehmen


Haus der Begleitung Lenggenhager Bestattungen - Hamburger Straße 127 - 25337 Elmshorn
Preis: frei

Manchmal geht es zu schnell – der Tierarzt kann nicht mehr helfen, das geliebte Tier wird eingeschläfert und zurück bleibt ein dumpfes Gefühl von Leere unterhalb des Knies. „War’ doch nur ein Hund, eine Katze, ein Vogel, ein Fisch, kauf’ dir doch ein neues“, das hören trauernde Tierbesitzer oft. Es scheint als wäre es lächerlich, wegen eines Tieres mehr als eine Woche zu trauern. Dabei ist das völlig normal: Wir trauern um das, was wir lieben. Viele Menschen tun sich immer noch schwer damit, um ein Tier zu trauern oder diese Trauer zu verstehen, obwohl es für die Betroffenen teilweise genau so schlimm sein kann, wie der Verlust eines Verwandten.

Referent: Trauerberaterin Anemone Zeim von der Trauerwerkstadt Vergiss-Mein-Nie

Wir laden Sie herzlich ein. Trauerberaterin Anemone Zeim von der Trauerwerkstadt Vergiss-Mein-Nie spricht über die Möglichkeiten, von einem geliebten Tier Abschied zu nehmen und die Trauer zu verarbeiten.